HomeLeitbildSchulentwicklungWeiterbildungLernenLehrenLesenArgumenteSitemapImpressum
Bezirk Bregenz
Warth
Sulzberg-Thal
Sibratsgfäll
Schröcken
Schnepfau
Reuthe
Möggers
Eichenberg
Unsere Gemeinde
Unser Schulhaus
Unser Team
Unsere Schüler
Termine im Schuljahr
Lesewerkstattwochen
> Werkstattwochen 2018/19
- Ozeane und Meere
- Die Meeresfauna
- Die Meeresflora
- Schutz der Meere
- Meeres-Musical
> Werkstattwochen 2017/18
> Werkstattwochen 2016/17
> Werkstattwochen 2015/16
> Werkstattwochen 2014/15
> Werkstattwochen 2013/14
> Werkstattwochen 2012/13
> Werkstattwochen 2011/12
> Werkstattwochen 2010/11
> Werkstattwochen 2009/10
> Werkstattwochen 2008/09
> Werkstattwochen 2007/08
> Werkstattwochen 2006/07
> Werkstattwochen 2005/06
> Werkstattwochen 2004/05
Momentaufnahmen
Unser Schulbiotop
Das bunte Schuljahr
Kleine Künstler
Noch mehr Einblicke
Kontakt
Damüls
Buch
Bildstein
Bregenz-Fluh
Andelsbuch-Bersbuch
VS Krumbach
Alberschwende-Müselbach
Alberschwende-Fischbach
Alberschwende-Dresslen
Bezirk Dornbirn
Bezirk Feldkirch
Bezirk Bludenz
Partnerschulen
Heterogen lernen - Schweiz
Schule im alpinen Raum
Film "La scola el spazi alpin"
Film "Kleine Schulen im alpinen Raum"
Film "Schule - Herz des Dorfes"

Drucken | Print

Geheimnisvolle Ozeane – Auszüge aus der vierten Lese-Werkstattwoche im Mai 2019

Unsere Ozeane sind zunehmend bedroht und so verschwinden nach und nach Lebensräume, Tier- und Pflanzenarten. Leider viel zu oft noch passieren Dinge im und um unsere Meere herum, weil sich jemand davon etwas verspricht oder auch aus Gier. Doch manchmal ist es tatsächlich die Gleichgültigkeit, die Gedankenlosigkeit oder auch die Unkenntnis mancher Menschen, die unsere Meere in Gefahr bringen. Damit wir Kinder uns gut auskennen, war es uns wichtig genau dieses Thema zu behandeln, um für uns selbst die Entscheidung zu treffen, es anders machen zu wollen. So begannen wir unsere vierte Lesewerkstattwoche mit vielen Fragen, die sich uns zu diesem Thema stellten.

 

Nachdem wir „Plastian“ - den kleinen Helden aus unserem neuesten Werkstattbuch – kennengelernt hatten, schloss sich daran eine Leserallye an, die abermals all die Schönheiten und die Vielfalt der Meere zum Inhalt hatte. Doch die Lösung der Rallye war, dass wir unsere Meere zu wenig schützen und dass WIR ALLE umgehend damit anfangen müssen.

Am zweite Tag der Werkstatt machten wir uns vor allem Gedanken zu den vielen Gefahren. Welche gibt es, warum gibt es sie und was können wir dazu beitragen, dass die Gefahren für das Meer kleiner werden oder was müssen auch die Menschen in anderen Ländern zum Schutz der Meere verändern?

Der dritte Tag begann mit einer kleinen Diskussionsrunde, deren Ergebnisse wir dann nutzen wollten, um aufzurütteln. Wir entschlossen uns dazu Plakate zu verfassen und zu gestalten, um auf dieses große Problem „Meeresverschmutzung“ aufmerksam zu machen. Außerdem malten und bauten wir Bilder mit Abfallprodukten, denn - warum wegwerfen, wenn man so geniale Bilder daraus basteln kann!

Am Donnerstag stellten wir unsere Plakate fertig und präsentierten sie unseren Mitschülerinnen und Mitschülern. Im Anschluss erhielten sie einen Platz an der Schultür, um unsere Botschaften auch weiter hinaus zu tragen. Nun konnten wir noch ein weiteres Buch lesen. Das Abenteuer von „Alea Aquarius“ führte uns ebenfalls hinaus aufs Meer, wo ein riesiger Strudel aus Plastikmüll zu einem ernsthaften Problem für die Crew an Bord ihres Schulschiffs wurde.

Am letzten Tag erhielten dann die Tiere im Meer durch uns eine Stimme und wir verfassten Mini-Theaterstücke, die dann kurz darauf auf der selbst gebauten Bühne im Klassenzimmer zur Aufführung kamen. Dabei bedienten wir uns kleiner Stabpuppen, die sich über ihren so veränderten Lebensraum austauschten und zum großen Teil sehr empörten. In der folgenden Rubrik kannst du unsere Rollenspiele dazu nachlesen. Abgeschlossen haben wir die Werkstatt mit einer Wiederholungsrunde. Dabei haben wir in den Schulräumlichkeiten nach bestimmten Begriffen gesucht, die wir in bestimmte Textzeilen zum Thema „Ozeane in Gefahr“ einsetzen durften.

 

Weißt du eigentlich, dass...

Hier findest du die Texte zu den „Mini-Theaterstücken“. Außerdem noch ein paar Bilder aus der letzten Einheit der Woche, in der wir dann gemeinsam noch ein Spiel zum Schutz der Meere spielen durften.

©Volksschule Eichenberg 2008 Letztes Update dieser Seite:
8. September 2019