HomeLeitbildSchulentwicklungWeiterbildungLernenLehrenLesenArgumenteSitemapImpressum
Bezirk Bregenz
Warth
Sulzberg-Thal
Sibratsgfäll
Schröcken
Schnepfau
Reuthe
Möggers
Eichenberg
Unsere Gemeinde
Unser Schulhaus
Unser Team
Unsere Schüler
Termine im Schuljahr
Lesewerkstattwochen
> Werkstattwochen 2018/19
> Werkstattwochen 2017/18
> Werkstattwochen 2016/17
> Werkstattwochen 2015/16
> Werkstattwochen 2014/15
> Werkstattwochen 2013/14
> Werkstattwochen 2012/13
> Werkstattwochen 2011/12
- Obstwerkstatt
- Schafwerkstatt
- Ackerwerkstatt
- Milchwerkstatt
- Abenteuer Bauernhof
> Werkstattwochen 2010/11
> Werkstattwochen 2009/10
> Werkstattwochen 2008/09
> Werkstattwochen 2007/08
> Werkstattwochen 2006/07
> Werkstattwochen 2005/06
> Werkstattwochen 2004/05
Momentaufnahmen
Unser Schulbiotop
Das bunte Schuljahr
Kleine Künstler
Noch mehr Einblicke
Kontakt
Damüls
Buch
Bildstein
Bregenz-Fluh
Andelsbuch-Bersbuch
VS Krumbach
Alberschwende-Müselbach
Alberschwende-Fischbach
Alberschwende-Dresslen
Bezirk Dornbirn
Bezirk Feldkirch
Bezirk Bludenz
Partnerschulen
Heterogen lernen - Schweiz
Schule im alpinen Raum
Film "La scola el spazi alpin"
Film "Kleine Schulen im alpinen Raum"
Film "Schule - Herz des Dorfes"

Drucken | Print

AUS UNSERER SCHAFWERKSTATT!

Rondelle zum Schaf - verfasst von der 1. Klasse

Liebes Schäflein!

Schäflein, wir lieben dich!

Du schenkst uns feine Wolle!

Schäflein, deine Milch schmeckt gut!

Schäflein, wir lieben dich!

Schäflein, wir streicheln dich!

Schäflein, komm, wir füttern dich!

Schäflein, wir lieben dich!

Du schenkst uns feine Wolle!

Im Stall ist einiges los

Der Vater heißt Widder.

Schafe fressen Stroh.

Schafe haben ein feines Fell.

Der Vater heißt Widder.

Alle Schafe machen: mäh!

Lämmer trinken Milch.

Der Vater heißt Widder.

Schafe fressen Stroh.

Auf der Weide

Auf der Weide sind sehr viele Schafe.

Die Sonne scheint.

Sie fressen Gras.

Auf der Weide sind sehr viele Schafe.

Sie liegen faul unterm Baum.

Manchmal hört man sie blöken.

Auf der Weide sind sehr viele Schafe.

Die Sonne scheint.

Minireferate zu den Tierfamilien am Bauernhof

Wir sind Schafexperten! - verfasst von der 2. Klasse

Es gibt ungefähr 300 verschiedene Schafrassen auf der Welt. In Australien gibt es die meisten Schafe. Seit etwa 10 000 Jahren hält man Schafe als Haustiere. Alle Rassen lassen sich in 4 Rassegruppen einteilen: Merinoschafe, Fleischschafe, Milchschafe und Landschafe. Die Schafe kann man gut an ihrem Aussehen, an den Ohren- und Schwanzformen unterscheiden.

Schafe leben in einer Herde und machen gerne alles gemeinsam. Eine Schafherde braucht viel Platz zum Weiden. Deshalb sollte sie nicht im Stall gehalten oder fest angebunden werden. Bei der Hütehaltung passen der Schäfer und sein Hütehund auf die Herde auf. Bei der Koppelhaltung werden die Schafe auf fest eingezäunten Weiden gehalten. Man hält Schafe wegen ihrer Milch, Wolle und des Fleisches. Die Wildschafe nennt man auch Mufflons.

Das Schaf ist das weibliche Tier. Sein Junges heißt Lamm. Das Mutterschaf sucht sich einen Platz, um das Lamm auf die Welt zu bringen. Nach kurzer Zeit kommt das Lamm auf die Welt. Die Mutter leckt es trocken. Es versucht aufzustehen, aber es ist nicht einfach. Es holt sich bei der Mutter Milch. Wenige Tage alten Lämmern werden die Schwänze gestutzt, da diese leicht schmutzig werden, wodurch auch die Tiere krank werden können. Wenn ein Lämmchen seine Mutter verloren hat, wird es mit einer Flasche aufgezogen.

Die Schafe haben nur im Unterkiefer Zähne. Ein Schaf hat 4 Mägen. Schafe gehören zu den Wiederkäuern. Unverdaute Reste werden als kleine Köttel ausgeschieden.

Schafe gehören zu den Paarhufern. Die Klauen, so heißen die verhornten Zehen der Schafe, werden mit der Klauenschere geschnitten. Mauke und Moderhinke sind Erkrankungen an den Klauen. Die Klauen müssen darum regelmäßig geschnitten werden.

*****

Selbst erstellte Plakate

zu

den Minireferaten!

 

ALLES SCHAF!

©Volksschule Eichenberg 2008 Letztes Update dieser Seite:
31. Juli 2014