HomeLeitbildSchulentwicklungWeiterbildungLernenLehrenLesenArgumenteSitemapImpressum
Bezirk Bregenz
Warth
Sulzberg-Thal
Sibratsgfäll
Schröcken
Schnepfau
Reuthe
Möggers
Eichenberg
Unsere Gemeinde
Unser Schulhaus
Unser Team
Unsere Schüler
Termine im Schuljahr
Lesewerkstattwochen
> Werkstattwochen 2018/19
> Werkstattwochen 2017/18
> Werkstattwochen 2016/17
> Werkstattwochen 2015/16
> Werkstattwochen 2014/15
> Werkstattwochen 2013/14
> Werkstattwochen 2012/13
> Werkstattwochen 2011/12
> Werkstattwochen 2010/11
> Werkstattwochen 2009/10
- Eine Reise in die Steinzeit
- Eine Reise ins alte Rom
- Eine Reise nach 1900
- Eine Reise ins Mittelalter
- Ritterspiele der Schulburg
> Werkstattwochen 2008/09
> Werkstattwochen 2007/08
> Werkstattwochen 2006/07
> Werkstattwochen 2005/06
> Werkstattwochen 2004/05
Unser Schulbiotop
Durchs bunte Schuljahr
Kleine Künstler
Noch mehr Einblicke
Kontakt
Gästebuch
Damüls
Buch
Bildstein
Bregenz-Fluh
Andelsbuch-Bersbuch
VS Krumbach
Alberschwende-Müselbach
Alberschwende-Fischbach
Alberschwende-Dresslen
Bezirk Dornbirn
Bezirk Feldkirch
Bezirk Bludenz
Partnerschulen
Heterogen lernen - Schweiz
Schule im alpinen Raum
Film "La scola el spazi alpin"
Film "Kleine Schulen im alpinen Raum"
Film "Schule - Herz des Dorfes"

Drucken | Print

Als die neue Zeit begann

Um die Mitte des 18. Jahrhunderts begann sich die Arbeits- und Lebensweise der Menschen in Europa grundlegend zu wandeln. Durch die Entwicklung neuer Maschinen konnten die Menschen sehr viel schneller und bequemer Dinge herstellen als zuvor. Während unserer Zeitreise in die Vergangenheit rund um 1900 haben auch wir uns als Erfinder betätigt.

Eine Hausputzmaschine von Lea

Weil meine Mama immer alles selber wischen muss, habe ich eine Maschine erfunden, die ihr hilft. Diese Maschine kann selber wischen, saugen und abstauben.

Eine Schmückfrisiermaschine von Aileen

Damit die Mama mich nicht immer kämmen muss und mir meine „Spängile“ in die Haare geben muss, brauche ich diese Maschine. Sie kann schöne Frisuren machen und auch die Haare waschen.

Ein Buchstabenapparat von Kassia

Weil ich ja gar nicht so gerne schreibe, brauche ich dringend einen Buchstabenapparat. Der kann super schön, super gut und super fehlerfrei schreiben.

Eine Ostereiersuchmaschine von Dominik

Damit ich die versteckten Eier schneller finde, habe ich diesen Apparat gebaut. Er kann in Turbogeschwindigkeit Ostereier finden.

Ein Holzhüttenroboter von Mathias

Dieser Roboter kann für meine Freunde und mich eine Hütte zum Spielen bauen. Er kann nageln, sägen und sogar Wände streichen.

Eine Hausaufgabenmaschine von Laura

Hausaufgaben machen ohne die Freunde in der Schule ist langweilig. Darum brauche ich eine Maschine, die schreiben, rechnen, lesen und schön zeichnen kann.

Ein Müllfresserapparat von Leonie

Damit es nirgends mehr Müll gibt und nichts herumliegt, erfand ich diesen Apparat. Er kann Müll einfach verschwinden lassen. Er frisst ihn auf und verzaubert ihn in Wasser. Das nimmt man wieder zum Gießen.

Eine Zimmerputzmaschine von Seliya

Ich mag mein Zimmer nicht aufräumen. Darum brauche ich diese Maschine. Sie kann das Zimmer ganz alleine aufräumen und putzen.

Der Zimmeraufräumer 3000 von Lukas

Das Zimmeraufräumen ärgert mich wirklich sehr. Meine Maschine wird mir sehr schnell mein Zimmer aufräumen.

Der Flugrucksack 9000 von Marco

Mich ärgert das Laufen. Mit dem Rucksack, der mit Düsen ausgestattet ist, fliege ich überall hin.

Die Spülerausräummaschine von Felizitas

Das Ausräumen des Geschirrspülers hasse ich. Deswegen soll meine Erfindung das für mich erledigen.

Der Zimmeraufräumer und Radioausschalter 300 von David

Ich wünsche mir, dass meine Erfindung mein Zimmer aufräumt. Sie kann fast alles im Haus aufräumen und sogar einen Radio einschalten.

Ein Fensterputzer von Anja

Meine Erfindung putzt die Fenster ganz von alleine, so dass ich endlich nicht mehr all die Fenster putzen muss.

Die Holmaschine 2010 von Simon

Meine Mama schickt mich immer irgendwo hin, um ihr etwas zu holen. Meine Erfindung kann mir dann einfach etwas bringen und ich kann mich erholen.

Der Schreiber 9000 von Sophia

Ich habe einfach keine Lust mehr etwas zu schreiben. Der Maschine brauche ich nur zu sagen, was sie schreiben soll und schon macht sie es.

Der Lernprotektor 9000 von Florian

Ich will alles so lernen, dass es nur fünf Sekunden dauert. Meine Erfindung hilft mir mit dem Lernrucksack, dem Lernhelm und der Lernbrille, dass ich das schaffe.

Der Klospüler 400 von Valentin

Mir geht es immer auf den Keks zu spülen. Der neue Klospüler erledigt das jetzt einfach für mich.

Der Wirtschaftinator 7000 von Mathias F.

Ich helfe nicht so gerne in der Wirtschaft. Meine Erfindung kann für mich alle Sachen holen, die Getränke öffnen und den Gästen ihre Bestellungen bringen.

Eine Hausaufgabenmaschine von Fabienne

Meine Hausaufgaben will ich nicht so gerne machen. Deshalb brauche ich diese Maschine. Sie kann rechnen, schreiben und zeichnen.

Der Duschinator 9000 von Pia

Schön langsam geht mir das Duschen auf die Nerven. Mein Duschinator kann mir die Haare waschen, mich einseifen, die Haare ausspülen und mich gründlich abduschen.

Ein selbstaufräumender Schreibtisch von Michael

Oft muss ich meinen Schreibtisch selbst aufräumen. Diese Maschine kann den Schreibtisch selbst aufräumen, weil die Maschine ja der Schreibtisch selbst ist.

Die Frisiermaschine 9000 von Barbara

Ständig habe ich Knoten in meinen Haaren. Die Frisiermaschine kann mir jede Frisur machen und sie bürstet die Haare, egal, was ich auch gerade mache.

Die Lego-Auseinanderbau-Maschine 3020 von Manuel

Ich hasse es, wenn ich die Legosteine auseinander bauen muss, wenn ich mit dem Bauen fertig bin. Mir tun dann immer die Fingernägel weh. Meine Maschine kann die Steine auseinander nehmen.

Um 1900








Fröhlich starten wir in die Woche
Die Stahlkonstruktion des Eiffelturmes
Unser 100jähriges Klassenzimmer
Arbeiten mit dem Mikroskop
Die Geschichte des Automobils
Erforschung von Mikroben wie Louis Pasteur
Eine der ersten Dampfmaschinen
Der Bau einer Propellermaschine
Der Phonograph
Eine spannende Entdeckung
Telefonieren wie vor 100 Jahren
Die Erfindung des Telefons
In der Schule vor 100 Jahren
Das Rätsel der vier Zauberer
Und viele neue Abenteuer mit Anne und Philipp und ihren beiden Zauberlehrlingen Teddy und Kathrein

©Volksschule Eichenberg 2008 Letztes Update dieser Seite:
1. August 2014