HomeLeitbildSchulentwicklungWeiterbildungLernenLehrenLesenArgumenteSitemapImpressum
Bezirk Bregenz
Warth
Sulzberg-Thal
Sibratsgfäll
Schröcken
Schnepfau
Reuthe
Möggers
Eichenberg
Unsere Gemeinde
Unser Schulhaus
Unser Team
Unsere Schüler
Termine im Schuljahr
Lesewerkstattwochen
> Werkstattwochen 2018/19
> Werkstattwochen 2017/18
> Werkstattwochen 2016/17
> Werkstattwochen 2015/16
> Werkstattwochen 2014/15
> Werkstattwochen 2013/14
> Werkstattwochen 2012/13
> Werkstattwochen 2011/12
> Werkstattwochen 2010/11
> Werkstattwochen 2009/10
> Werkstattwochen 2008/09
> Werkstattwochen 2007/08
> Werkstattwochen 2006/07
> Werkstattwochen 2005/06
- Erste Hexenwerkstatt
- Zweite Hexenwerkstatt
- Dritte Hexenwerkstatt
- Vierte Hexenwerkstatt
- Hexenprojektwoche
> Werkstattwochen 2004/05
Unser Schulbiotop
Durchs bunte Schuljahr
Kleine Künstler
Noch mehr Einblicke
Kontakt
Gästebuch
Damüls
Buch
Bildstein
Bregenz-Fluh
Andelsbuch-Bersbuch
VS Krumbach
Alberschwende-Müselbach
Alberschwende-Fischbach
Alberschwende-Dresslen
Bezirk Dornbirn
Bezirk Feldkirch
Bezirk Bludenz
Partnerschulen
Heterogen lernen - Schweiz
Schule im alpinen Raum
Film "La scola el spazi alpin"
Film "Kleine Schulen im alpinen Raum"
Film "Schule - Herz des Dorfes"

Drucken | Print

Hexenprojektwoche

Nach einem sehr spannenden und intensiven Hexenjahr an der Schule stellten die Kinder ihren Eltern „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler auf ihre ganz besondere Weise vor. Damit wurde das Hexenprojekt zu einem krönenden Abschluss gebracht und wir konnten mit dieser Schlussfeier auch gleichzeitig unsere Viertklässler verabschieden. Also luden die Kinder ihre Eltern an einem Vormittag der vorletzten Schulwoche zu einem Hexenbrunch ein. Das zweistündige Programm stellten die Schüler an genau fünf Schultagen zusammen, indem sie all das im Schuljahr über die kleine Hexe Gelernte zusammentrugen und sich entschieden den kompletten Inhalt des Buches  mit Spiel und Gesang aufzuführen. Es verstand sich von selbst, dass die Kinder von der Programmgestaltung über die Kostümherstellung bis hin zum Requisiten Bauen alle Aufgaben gewissenhaft erledigten. Es war wirklich eine arbeitsintensive, aber dennoch fröhliche und wunderschöne Schulwoche für uns alle. Im Anschluss an die Aufführung führten die Schüler ihre Eltern natürlich durch unser Schulhaus, das zu gegebenem Anlass von uns Lehrerinnen mit den Werken der Kinder zu einem „Hexenhäuschen“ umgestaltet wurde.

Die Schüler und Schülerinnen präsentieren

 

„DIE KLEINE HEXE“

 

von Otfried Preußler

 

Die kleine Hexe hat Ärger
Vor dem Hexenrat
Fastnacht im Walde
Wollen wir wetten?
Schneemann braver Mann!
Besser als sieben Röcke
Der Maronimann
Das leicht verhexte Schützenfest
Freitagsgäste
Eine saftige Lehre
Papierblumen
Vorwärts, mein Söhnchen!
Wirbelwind
Gute Vorsätze
Führen Sie Besen?
Rachepläne
Heia, Walpurgisnacht!
Wer zuletzt lacht

Am Ende des Brunches lockten die Schüler mit ihrer großartigen Darbietung noch eine echte Hexe von sehr weit her an. Sie erzählte uns gar lustige Geschichten. Wir danken dir für deinen Besuch, liebe Hexe, und komm doch einfach einmal wieder!

©Volksschule Eichenberg 2008 Letztes Update dieser Seite:
11. March 2008