HomeLeitbildSchulentwicklungWeiterbildungLernenLehrenLesenArgumenteSitemapImpressum
Bezirk Bregenz
Warth
Sulzberg-Thal
Sibratsgfäll
Schröcken
Schnepfau
Reuthe
Möggers
Eichenberg
Unsere Gemeinde
Unser Schulhaus
Unser Team
Unsere Schüler
Termine im Schuljahr
Lesewerkstattwochen
> Werkstattwochen 2018/19
> Werkstattwochen 2017/18
> Werkstattwochen 2016/17
> Werkstattwochen 2015/16
> Werkstattwochen 2014/15
> Werkstattwochen 2013/14
> Werkstattwochen 2012/13
> Werkstattwochen 2011/12
> Werkstattwochen 2010/11
> Werkstattwochen 2009/10
> Werkstattwochen 2008/09
> Werkstattwochen 2007/08
> Werkstattwochen 2006/07
> Werkstattwochen 2005/06
> Werkstattwochen 2004/05
- Frederick
- Kleiner Eisbär
- Post für den Tiger
- Wuschelbär
- Märchenwerkstatt
Momentaufnahmen
Unser Schulbiotop
Das bunte Schuljahr
Kleine Künstler
Noch mehr Einblicke
Kontakt
Damüls
Buch
Bildstein
Bregenz-Fluh
Andelsbuch-Bersbuch
VS Krumbach
Alberschwende-Müselbach
Alberschwende-Fischbach
Alberschwende-Dresslen
Bezirk Dornbirn
Bezirk Feldkirch
Bezirk Bludenz
Partnerschulen
Heterogen lernen - Schweiz
Schule im alpinen Raum
Film "La scola el spazi alpin"
Film "Kleine Schulen im alpinen Raum"
Film "Schule - Herz des Dorfes"

Drucken | Print

POST FÜR DEN TIGER von Janosch

Der kleine Bär und der kleine Tiger sind dicke Freunde. Am liebsten würden sie sich nie, nie trennen. Aber wie ist es nun, wenn der kleine Bär draußen am Fluss Fische fängt? Dann ist der kleine Tiger allein zu Hause und furchtbar traurig. Da bittet er den kleinen Bären: „Du, schreib mir doch mal einen Brief aus der Ferne, damit ich mich freue!“ Und damit fängt alles an, denn der kleine Tiger und der kleine Bär erfinden zuerst die Briefpost, dann die Luftpost und auch das Telefon mit unterirdischem Kabelsystem.

Jetzt kann hier jeder im Wald und am Fluss an jeden einen Brief schreiben und wenn er will, mit seiner Freundin in der Ferne reden. Ist das nicht fabelhaft?

 

 

Post für den Tiger  - Ein Liedvon allen Schülern gedichtet

Der Tiger liegt im Garten ganz still und stumm.

Er schälte keine Zwiebeln, macht keinen Finger krumm.

         Warum schlief der Tiger ein?

          Ich bracht ihm doch ein Brieflein fein.

          Darin steht er soll doch recht fleißig sein.

Was soll ich denn nur machen mit meinem Freund?

Ich glaub ich werd ihn wecken, sieht aus als ob er träumt.

Warum schlief der Tiger ein?

         Ich bracht ihm doch ein Brieflein fein.

         Darin steht - er soll doch recht fleißig sein.

Steh auf, du kleiner Tiger! Was ist nur los?

Mir scheint die Freude war gar nicht allzu groß.

Warum hast du ihn nicht geschickt?

Jetzt erst hab ich ihn erblickt.

Hätt´ ich ihn doch nur schon zuvor gekriegt.

Ja  bitte, schreib doch morgen noch einmal mir

und schicke einen Boten - ich danke dir.

Jetzt freue ich mich aber sehr.

Morgen schreib ich gleich noch mehr.

Der Bote bringt den Brief sogleich daher.

Hallo du lieber Tiger, ich bring die Post vom Fluss.

Den ganzen weiten Weg komme ich zu Fuß.

Endlich ist das Brieflein da,

worauf ich mich gefreut - hurra!

Wir schreiben uns ab heute das ganze Jahr.

Jetzt kann sich jeder schreiben, drum fangt gleich an,

weil man so ganz viel Freude bringen kann.

Nun gibt es also unsre Post,

bringt Briefe auch von West nach Ost

und die lieben Worte sind uns gleich ein Trost.

 

Liebste Tante Gans!

Stell dir vor, wir haben hier in unserem Wäldchen die Post erfunden und so können wir uns nach langer Zeit mit einem Brief bei dir melden. Wir hoffen sehr, dass es dir gut geht und dass du gesund bist. Magst du uns nicht einmal zurück schreiben?

Oder komm uns einfach besuchen.

Viele Grüße

und viele Küsse!

Deine Neffen Tiger und Bär.

 

Lieber Tigi und liebstes Bärli!

Danke für euren Brief. Ich hoffe auch, dass es euch gut geht. Super, dass ihr die Post erfunden habt. Mir geht es sehr gut, denn ich war im Urlaub. Jetzt bin ich wieder da und lade euch herzlich zu meinem Geburtstag ein. Kommt am Montag, den 7. März, um 20.00 Uhr.

 

Liebste Gänseküsse

euer Tantchen!

Werkstatt mit dem Tiger

©Volksschule Eichenberg 2008 Letztes Update dieser Seite:
1. August 2014