HomeLeitbildSchulentwicklungWeiterbildungLernenLehrenLesenArgumenteSitemapImpressum
Bezirk Bregenz
Warth
Sulzberg-Thal
Sibratsgfäll
Schröcken
Schnepfau
Reuthe
Möggers
Eichenberg
Unsere Gemeinde
Unser Schulhaus
Unser Team
Unsere Schüler
Termine im Schuljahr
Info- & Lernplattform
Coding & Robotik
Lesewerkstattwochen
> Werkstatt 2022/23
Große Träume Teil 1
> Werkstatt 2021/22
> Werkstatt 2020/21
> Werkstatt 2019/20
- Die Wikinger
- Marco Polo
- Columbus
> Werkstatt 2018/19
> Werkstatt 2017/18
> Werkstatt 2016/17
> Werkstatt 2015/16
> Werkstatt 2014/15
> Werkstatt 2013/14
> Werkstatt 2012/13
> Werkstatt 2011/12
> Werkstatt 2010/11
> Werkstatt 2009/10
> Werkstatt 2008/09
> Werkstatt 2007/08
> Werkstatt 2006/07
> Werkstatt 2005/06
> Werkstatt 2004/05
Momentaufnahmen
Unser Schulbiotop
Das bunte Schuljahr
Kleine Künstler
Noch mehr Einblicke
Kontakt
Damüls
Buch
Bildstein
Bregenz-Fluh
Andelsbuch-Bersbuch
VS Krumbach
Alberschwende-Müselbach
Alberschwende-Fischbach
Alberschwende-Dresslen
Bezirk Dornbirn
Bezirk Feldkirch
Bezirk Bludenz
Partnerschulen
Heterogen lernen - Schweiz
Schule im alpinen Raum
Film "La scola el spazi alpin"
Film "Kleine Schulen im alpinen Raum"
Film "Schule - Herz des Dorfes"

Drucken | Print

"TRÄUME GROSS - DIE TRÄUMER VON HEUTE SIND DIE HELDEN VON MORGEN"

Denkt man an Träume, dann denkt man im ersten Moment wahrscheinlich an die Träume, die wir nachts haben. Es sind diese bestimmten Phasen des Schlafs, in denen wir Dinge sehen und scheinbar erleben können und an die wir uns dann am nächsten Morgen erinnern können oder auch nicht. Doch diese Träume wollen wir nicht in unseren Lese-Werkstattwochen thematisieren, sondern die eigenen Wünsche und Träume, die wir gerade jetzt - aber auch für unsere Zukunft - haben und wie wir sie uns erfüllen können. 

In unseren Lesewerkstattwochen begleitet uns eine Buchreihe, die sich "Little people, big dreams" nennt und von berühmten Persönlichkeiten erzählt, die selbst schon als Kinder große Träume und Leidenschaften hatten. Diese Kinderträume waren es, die sie später in ihrem Leben großartige Dinge vollbringen ließen und die sie weltweit bekannt machten. Ihre Errungenschaften und ihre Arbeiten begleiten uns Menschen heute oft noch tagtäglich in den verschiedensten Bereichen unseres Lebens. Deren Kinderträume wollen wir kennenlernen und auch deren Biografien. Wir wollen auch im Rahmen unserer schulischen Möglichkeiten ausprobieren, ob auch wir die eine oder andere Leidenschaft mit diesen Persönlichkeiten teilen und diese dann auch im Klassenzimmer umsetzen. Die Biografie, die wir uns für den ersten Werkstatttag vorgenommen hatten, war die Biografie von Astrid Lindgren. Es gibt wohl kaum eine andere Kinderbuchautorin, die besser in eine Lese-Werkstattwoche passt. Viele ihrer Geschichten sind uns bekannt, ob nun als Buch, Hörbuch, über Lieder oder auch als Filme. Doch diesmal schlüpften wir nach dem Kennenlernen ihrer Biografie einfach in Astrid Lindgrens Rolle und begannen ein Kinderbuch zu schreiben: "Unsere Schule der Träume" soll es heißen und aus vielen einzelnen Kapiteln bestehen, die wir übers Jahr hinweg sammeln und dann zu einem ganzen Buch zusammenfügen wollen. Wir wollen dabei digitale Mittel einsetzen und darum schreiben wir ein modernes E-Book mit unseren iPads. Aber auch das Träumen an sich, die Entspannung und das Fantasiereisen sollen in den Werkstattwochen nicht zu kurz kommen. Dafür haben wir einen "Traumraum" an der Schule, der mit Matten und Kissen ausgelegt, kuschelig warm und entsprechend beleuchtet ist. Dort werden wir uns entspannen, Musik hören und anhand von Geschichten in unserer Fantasie reisen. Der Traumraum ist wundervoll und es macht großen Spaß einfach `mal zu träumen!

©Volksschule Eichenberg 2008 Letztes Update dieser Seite:
1. November 2022