HomeLeitbildSchulentwicklungWeiterbildungLernenLehrenLesenArgumenteSitemapImpressum
Bezirk Bregenz
Warth
Sulzberg-Thal
Sibratsgfäll
Schröcken
Schnepfau
Schuljahr 2015/16
Schwerpunkte im Schulprogramm
Bildergalerie
Unser Schulhaus
+ Schulchronik
+ Räumlichkeiten
+ Hochwasser 1999
Unsere Gemeinde
Kontakt
Reuthe
Möggers
Eichenberg
Damüls
Buch
Bildstein
Bregenz-Fluh
Andelsbuch-Bersbuch
VS Krumbach
Alberschwende-Müselbach
Alberschwende-Fischbach
Alberschwende-Dresslen
Bezirk Dornbirn
Bezirk Feldkirch
Bezirk Bludenz
Partnerschulen
Heterogen lernen - Schweiz
Schule im alpinen Raum
Film "La scola el spazi alpin"
Film "Kleine Schulen im alpinen Raum"
Film "Schule - Herz des Dorfes"

Drucken | Print

Schulhaus in neuem Glanz


Nach einer etwa einjährigen Umbauzeit, die auch eine Gebäudeerweiterung und Verschönerung der Außenfassade miteinschloss, fand am 5. März 2005 die Einweihung des fertiggestellten Gebäudes statt. 

Statt des einen Gruppenrraumes entstand 1 PC-Raum, der mit seinen derzeit 6 Geräten von beiden Klassen aus zugänglich ist. Er dient weiterhin auch als Gruppenraum und als stille Raumreserve. Im anderen Gruppenraum wurde 1 Lehrmittelzimmer und ein Lehrerzimmer mit 2 Arbeitsplätzen eingerichtet. Neu dazu kam ein separates Direktionszimmer. Da im ursprünglichen Werkraum schon im Jahre 1980 der Kindergarten eingerichtet wurde, wurde ein provisorischer, dunkler Kellerraum für technische Werkerziehung genutzt. Nun aber bekamen wir einen schönen, großen Werkraum im Anbauteil. Dort wurden auch die von Schule und Saal gemeinsam benützbaren WC- und Umkleideräume situiert. Auch der Pausenplatz wurde autofrei, zumal für die Wohnung nun ein Carport zur Verfügung steht. An der Nordwestecke wurde ein Fahrradstand für die Fahrräder der Hauptschüler errichtet. Die kleine Wohnung wurde zugunsten einer räumlichen Ausweitung und Neugestaltung des Kindergartens aufgelassen. Natürlich wurde die neue Schule mit modernster Haustechnik ausgestattet.

Bei der Eröffnungsfeier wirkten die Schulkinder, die Kindergartenkinder und einige Musikschüler mit. Außer dem Direktor OSR Fridolin Mätzler wagten sich auch Bürgermeister Elmar Schuster, BSI Fritz Mattweber und Architekt Hermann Kaufmann zum Rednerpult.

Anschließend nahm Pfarrer Hermann Alge die Segnung des neuen Gebäudes vor. Nun steht ein motivierendes Lernumfeld "Schule" auch unter dem Schutz Gottes.

Beim anschließenden Rundgang konnten sich alle Besucher vom Gelingen des Umbaus überzeugen. Beim gemeinsamen, gemütlichen Fest im Gemeindesaal, der zugleich auch der Turnsaal der Volksschule und des Kindergartens ist, übernahmen die Schülereltern die Bewirtung der Gäste.  

©ARGEKleinschulen 2006 Letztes Update dieser Seite:
7. Januar 2016