HomeLeitbildSchulentwicklungWeiterbildungLernenLehrenLesenArgumenteSitemapImpressum
Bezirk Bregenz
Warth
Sulzberg-Thal
Sibratsgfäll
Schröcken
Schnepfau
Schuljahr 2015/16
Schwerpunkte im Schulprogramm
>> Pädagogisches Konzept
>> Frühförderung
>> "Lernen" lernen
>> "Bewegtes" Lernen
>> Soziales Lernen
>> Steigerung der Lesekompetenz
>> Arbeit an Wochenthemen
Bildergalerie
Unser Schulhaus
Unsere Gemeinde
Kontakt
Reuthe
Möggers
Eichenberg
Damüls
Buch
Bildstein
Bregenz-Fluh
Andelsbuch-Bersbuch
VS Krumbach
Alberschwende-Müselbach
Alberschwende-Fischbach
Alberschwende-Dresslen
Bezirk Dornbirn
Bezirk Feldkirch
Bezirk Bludenz
Partnerschulen
Heterogen lernen - Schweiz
Schule im alpinen Raum
Film "La scola el spazi alpin"
Film "Kleine Schulen im alpinen Raum"
Film "Schule - Herz des Dorfes"

Drucken | Print

Hurra, wir kommen in die Schule

Wertvolle Literatur
Das "Zauberbuch"
Die Hauptdarsteller neben den Kindern
Für "Schlauberger"

In den vergangenen Jahren wurde deutlich, dass neben den sprachlichen Voraussetzungen in zunehmendem Ausmaß auch andere Vorläuferfähigkeiten für den Schreiben-, Lese- und Rechnenlehrgang nicht mehr in entsprechendem Ausmaß gegeben sind.

Mit unserem Frühförderprogramm, das neben den Vorschulkindern bereits die Einschulenden des kommenden Schuljahres miteinbezieht, wollen wir dem entgegenwirken. Dabei geht es nicht um eine "Verschulung" des Kindergartens, sondern um eine gezielte Förderung auf spielerische Art und Weise. Anlässe dazu ergeben sich aus dem Erlebnisbereich des Kindes. Auch die Anbahnung eines erweiterten Zahlenverständnisses wird in diesem Programm berücksichtigt.

Die Kooperation mit den Kindergartenpädagoginnen ist Grundvoraussetzung für das Gelingen des Programms. Somit konnten wir auch einen Raum einrichten, der hauptsächlich Materialien für die spielerische Frühförderung bereitstellt. Der Raum ist auch für Kinder stets zugänglich, sodass selbständiges Üben ermöglicht wird.

"Zahlenland"
"Zahlenhäuser"
Im Zahlenhaus kennen wir uns aus

Inhaltliche Schwerpunkte


Damit der für die Sinnesorgane hochkomplexe Vorgang des Lesen-, Schreiben- und Rechnenlernens gut gelingen kann, sind sogenannte Vorläuferfähigkeiten notwendig.

Die Entwicklung und Förderung dieser Fähigkeiten in den folgenden Kernbereichen ist das Ziel dieses Förderprogramms.

 

A. Basisfunktionen – Motorik, Wahrnehmung, Sprache, Kognition

B. Sozial- und Emotionalverhalten

C. Spiel-, Lern- und Arbeitsverhalten

Das Schulfähigkeitsprofil


Unser Beobachtungsbogen soll den Pädagogen/innen (aus Kindergarten und Schule) helfen, den Entwicklungsstand des einzelnen Kindes in den relevanten Bereichen mittels Beobachtungen zu ermitteln, daraus folgend geeignete Fördermaßnahmen abzuleiten sowie die Schulfähigkeit in die Grundschule einzuschätzen.

Für die Erhebung sollen zusätzlich zum Entwicklungsstand des Kindes auch weitere relevante Faktoren (Familiäre Situation …) angemessen einbezogen werden.


 

 

Titelseite A4
Vorwort
Probeseite

©ARGEKleinschulen 2006 Letztes Update dieser Seite:
17. Februar 2016