HomeLeitbildSchulentwicklungWeiterbildungLernenLehrenLesenArgumenteSitemapImpressum
Bezirk Bregenz
Warth
Sulzberg-Thal
Sibratsgfäll
Schröcken
Schnepfau
Reuthe
Möggers
Eichenberg
Damüls
Buch
Bildstein
Bregenz-Fluh
Andelsbuch-Bersbuch
Unser Schulhaus
Unser Team
Unsere Schüler
Schuljahr 2007/08
Schuljahr 2008/09
Lehrausgänge
Besuch der Hegeschau
Schuljahr 9/10
Schuljahr 10/11
Spaß im Schnee
Durchs bunte Schuljahr
Bildergalerie
VS Krumbach
Alberschwende-Müselbach
Alberschwende-Fischbach
Alberschwende-Dresslen
Bezirk Dornbirn
Bezirk Feldkirch
Bezirk Bludenz
Partnerschulen
Heterogen lernen - Schweiz
Schule im alpinen Raum
Film "La scola el spazi alpin"
Film "Kleine Schulen im alpinen Raum"
Film "Schule - Herz des Dorfes"

Drucken | Print

Hurra, wir besuchen den UGOTCHI in Hittisau!

Weil wir schon drei Jahre lang fleißig Punkte beim Gesundheitsprojekt OGOTCHI gesammelt hatten, durften wir zusammen mit den Schülern aus Hittisau zwei Stunden mit dem UGOTCHI-team Spaß haben.

Bei den Bildern steht, was wir alles machen durften. Besonders die lange Luftmatratzenhüpf- und laufbahn war sehr lustig.

Zeichenwettbewerb der Raiffeisenbank Mittelbregenzerwald

Obwohl in der 1. und 2. Stufe nur 1 Kind ist, haben sie den Preis redlich verdient. Kathrin und Jakob malten sehr schöne Bilder.

Berchtold Sabine und Kaspar Bär brachten ihnen schöne Preise. Danke für eure Mühe!

Bei der 3. und 4. Stufe gewannen Chiara Fechtig, Laura Liebschick und Justine Gmeiner. Gratulation an alle!

Schitage

Zwei schöne Schitage genossen wir in diesem Schuljahr:

In Mellau machten wir mit bei der Aktion Schifahren mit Flocke . Es war ein sonniger Tag und die Schüler aus den 3. Klassen der Volksschule Andelsbuch freuten sich genauso wie wir.

Am Freitag, den 27. Februar fuhren wir auf der Niedere Schi. Zum Abschluss dieses Tages kämpften wir beim Schirennen mit den jeweiligen Andelsbucher Schülern um die Plätze. Ganz toll fuhren unsere Anfänger: Kathrin, Özlem und Justine. Besonders gratulieren wir Jakob Berchtold zur Silbermedaille bei der zweiten Klasse. Direktor Natter überreichte sie ihm. Alle bekamen eine Tafel Schokolade als Preis. Danke dem Elternverein und dem Schiklub für die Mitwirkung an dieser Veranstaltung.

Kaffekränzchen

Am 5. Februar war Kaffeekränzle in der Bersbucher Schule. Eltern, Großeltern, Nachbarn, Freunde und Bekannte, Groß und Klein kamen verkleidet als Handwerker, Doktoren und sonstige Arbeitende zum Tratsch, lustigem Beisammensein und Tanz. Ein besonderer Dank gilt wieder den Eltern, besonders den Eltern früherer Jahrgänge für ihre Arbeit. Den Theaterspielern spreche ich meine Bewunderung aus, meine Bauchmuskeln taten mir noch am nächsten Tag weh! Auch die Kinder legten sich mächtig ins Zeug und lernten neben einigen Liedern Sketches, die sie dann vorführten. Natürlich vergesse ich die Bersbucher Tanzmusik nicht, die Bergspatzen. Ohne sie wäre unser Kaffeekränzchen langweilig. Sie spielen ohne Gage auf, nur für ihre Bersbucher!

Weihnachtsspiel

Auch dieses Jahr bemühten wir uns, ein kleines Programm aufzustellen und vorzutragen. Leider war Lara auch noch krank, trotzdem gaben die anderen 11 Kinder ihr Bestes.

Wir bastelten eine große Laterne. Bei jedem Bild sangen wir ein Lied dazu und hörten einen kurzen Text. Julia und Laura spielten Gitarre, Lena und ihre Mama spielten ein Flötenstück vor. Es war sehr feierlich.

Zum Schluss gab es wieder ein Spiel: Der kleine Engel Benjamin. Chiara spielte ihn wie eine richtige Schaupielerin und Jakob war der kleine Bub. Eine sehr schwierige Rolle hatte Georg unter dem Schneemannkostüm. Er musste lange still stehen.

Wir sagen Danke allen, die uns zuschauten und besonders der Mama von Chiara, die in der stressigsten Hausfrauenzeit uns noch 4 Engelkleider nähte.

Adventsingen in Bersbuch

An den Dienstag Nachmittagen im Advent wanderten wir durch unser Dörfchen und sangen draußen vor den Häusern Adventlieder und sagten Gedichte auf. Wir wollten damit etwas Advent- und Weihnachtsstimmung auch in unser kleines Dörfchen bringen.

Es freute uns ganz besonders, dass die Bersbucher vor die Häuser kamen oder aus ihren Fenstern schauten und uns zuhörten.

Wir danken auch für die Gaben, die sie uns zukommen ließen. Wir wollten aber bewusst nur ein Lächeln als Geschenk, denn Weihnachten ist das Fest der Liebe und Advent die Vorbereitung dazu. Einen Teil des Geldes spendeten wir für die Aktion: Der kleine Nazarener.

Besuch der Ausstellung Alois Waldner- Künstler

Eine besondere Heimatkundestunde schenkte uns Frau Broger. Sie führte uns durch die Ausstellung von Holdo Hanso Wise, der von 1900 bis 1988 in Andelsbuch lebte und malte. Die Kinder begeisterten seine Bilder, die ganz naturnah gemalt sind. Besonders gefielen ihnen die religiösen Darstellungen und die Tierbilder.

Sein Motte: "Sins tuo!", gilt besonders für uns Schüler. Jeder soll das tun, was er besonders kann und auch den anderen respektieren in seinem Tun. Dann wäre Friede auf Erden.

Martinsfest 2008

Wie jedes Jahr ist der Martinstag ein Fest für Bersbuch.

Auch die Kinder feiern diesen Tag mit einem Martinsspiel in der Kapelle, da Martin der Patron der Bersbucher Kapelle ist.

Dieses Jahr spielten die Kinder die Mantelteilung auf eine besondere Art. Die Ritter mit Martin in der Mitte treffen auf den Bettler und höhnen ihn nur aus. Martin teilt den Mantel, was die anderen nicht verstehen. Im Traum sehen sie Engel, die ihnen den Sinn erklären. Die Not des anderen zu sehen, ist auch immer Aufgabe jedes einzelnen Menschen.

Anschließend gibt es eine gute Jause.

Schuljahr 2008/09

Herbstausflug:

An einem schönen Herbsttag begleiteten uns die Eltern beim Wandertag. Wir gingen dem Hittisauer Wasserweg entlang und entdeckten immer wieder neue Naturphänomene.

Auch die alte Säge und kleine Kälbchen gab es zu entdecken. Am Schluss trugen wir uns noch in der Marienkapelle ober dem Fußballplatz ins Buch ein und baten um den Schutz für das Schuljahr 2008/09.

©ARGEKleinschulen 2006 Letztes Update dieser Seite:
16. Juni 2009